Vario_Conclusion.jpg
Lista-Office_Lo-Mindport-Think-Tank.jpg
Knoll_A-A-Lounge-Sofa.jpg
Cor_Scope.jpg
BuzziSpace_BuzziBooth-Standing.jpg
Vitra_Alcove-Highback.jpg

Denkerzellen

Was im Englischen mit zahlreichen Synonymen wie „Think Tank" oder „Silent Cube“ versehen ist, bezeichnen wir hierzulande schlichtweg als Denkerzelle.
Eine kleine freistehende Arbeitsplatzzone, die vor allem eines bietet: einen Rückzugsort für besondere Arbeits- und Gesprächssituationen.

„Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt.“ wusste schon Henry Ford. Doch gerade im Job sind unser Verstand und unsere mentale Stärke oft gefragter als alles andere. Dass wir dabei schnell mal unter Stress geraten, ist kein Geheimnis. Deshalb ist es wichtig, dass wir uns ab und zu zurückziehen können.


Der Trend zu offenen Büros ist verständlich, denn dieses Gestaltungskonzept verkürzt die Kommunikationswege und fördert die Zusammenarbeit. Doch es kann sich auch negativ auf die Produktivität der Mitarbeiter auswirken. Denn wer schon einmal in einem Open-Space-Büro gearbeitet hat, weiß: Gerade, wenn es mal wieder etwas hektischer zugeht, sind Rückzugsorte das A und O. Da kommen die sogenannten Denkerzellen genau richtig. Akustisch optimal abgeschirmt, bieten kompakte Einheiten jene Ungestörtheit, die gebraucht wird – ob für Teamarbeit oder allein.


Die Vorteile eines Raum-in-Raum-Systems sind vielfältig: Es lässt sich leicht auf-, um- oder abbauen, ist flexibel, absorbiert den Schall und gibt den Raum, den man zum Entwickeln neuer Ideen oder zum Führen wichtiger Gespräche benötigt. Kurzum: Es ist die perfekte Ergänzung für durchdachte Bürolandschaften.

Zurück
Alle Anzeigen
Weiter
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.
Bitte warten