02_roxxane_fly_portable_von_Rupert_Kopp_fu__r_Nimbus.jpg
03_roxxane_fly_portable_von_Rupert_Kopp_fu__r_Nimbus.jpg
01_Equilibrist_Tavolo_von_Jean_Nouvel_fu__r_Artemide_.jpg
4_NJP_von_Oki_Sato_fu__r_Louis_Poulsen.jpg
05_Volee___von_Odo_Fioravanti_fu__r_FontanaArte.jpg
06_Taj_Mini_von_Ferruccio_Laviani_fu__r_Kartell.jpg
07_Kinx_von_Karim_Rashid_fu__r_FontanaArte.jpg
08_Cloche_von_Lars_Beller_Fjetland_fu__r_Hay.jpg
09_Fiamma_Tischleuchte_von_Jean-Michel_Wilmotte_fu__r_Artemide.jpg
10_Peek_Table_Lamp_von_Menu.jpg

Büro-Objekte mit Strahlkraft

Die eine zeichnet sich durch ihren ausgleichenden Charakter aus,
die andere knüpft an Traditionen an, und die dritte ist eine treue Wegbegleiterin: Wir stellen Ihnen neue Tischleuchten vor, die äußerst funktional sind – und auf dem Schreibtisch helle Akzente setzen.
„Ein verspieltes Signal-Objekt“: So beschreibt Designer Jean Nouvel seine Tischleuchte Equilibrist, die er für Artemide entworfen hat. Zwei unterschiedliche Lampen drehen sich um eine vertikale Achse, wie „eine Waage auf der Suche nach dem Gleichgewicht“. Für dieses minimalistische Aluminium-Kunstwerk gewann Nouvel den Wallpaper Design Award 2015 in der Kategorie „Best Office Accessories“. Ein Key Piece auf dem Schreibtisch ist auch die Leuchte NJP von Oki Sato für Louis Poulsen – eine wunderschöne Neuinterpretation der klassischen Architektenlampe in japanisch-dezenter Optik. Für die roxxane fly portable aus dem Hause Nimbus hat die große Schwester als Vorbild gedient: Die kleine Variante enthält 36 LEDs und wiegt gerade einmal gute 500 Gramm. Wo auch immer Sie lesen oder arbeiten möchten: roxxane fly kommt einfach mit. Denn sie verzichtet praktischerweise aufs Stromkabel. Der integrierte Akku kann mithilfe eines Mikro-USB-Kabels aufgeladen werden. Die Leuchte Kinx von Karim Rashid für FontanaArte wiederum dient selbst als Aufladegerät, da es im Lampenfuß einen USB-Anschluss gibt. Highlight dieser Leuchte ist aber eindeutig ihr Kopf. Er besteht aus einer Lumenschlaufe mit regulierbaren LEDs. Er ist sanft geschwungen, nahezu organisch. Eben typisch Rashid.
Zurück
Alle Anzeigen
Weiter
We use cookies in order to improve your surfing experience. If you stay on the website, you accept the cookie policy.
Please wait