11_Asiatisch_GeniessenTitel.jpg
12_Asiatisch_GeniessenEditionDETAIL_AsiatischGenie__en_13_Old_Street_Kobiteh_Restaurant.jpg
13_Asiatisch_GeniessenEditionDETAIL_AsiatischGenie__en_10_NozomiSushiBar.jpg
15_EditionDETAIL_AsiatischGenie__en_09_TeaAndPaper.jpg
14_Asiatisch_GeniessenEditionDETAIL_AsiatischGenie__en_02_NamNam.jpg
06_Santiago_Calatrava__Calatrava._Updated_Version._Taschen_Verlag___.jpg
07_Santiago_Calatrava__Calatrava._Updated_Version._Taschen_Verlag__Foto__Jeremiah_Wilson__Bildunterschrift_Santiago_Calatrava_.jpg
08_Santiago_Calatrava__Calatrava._Updated_Version._Taschen_Verlag__Foto_Architekturphoto__Bildunterschrift_Zurich_University__Law_Faculty__Zurich__Switzerland_.jpg
09_Santiago_Calatrava__Calatrava._Updated_Versin._Taschen_Verlag___Foto_Archiv_Santiago_Calatrava__Bildunterschrift_World_Trade_Center_Transportation_Hub__New_York__NY__USA__.jpg
10_Santiago_Calatrava__Calatrava._Updated_Version._Taschen_Verlag__Foto_Palladium_Photodesign_Oliver_Schuh__Bildunterschrift_Conference_and_Exhibition_Center__Oviedo__Spain__.jpg
01_Buch_El_Arenal__Fotografen_Dennis_Orel_und_Oliver_Kro__ning__El_Arenal__AvEdition__ISBN_978-3-89986-225-6__Preis_39_00_Euro.jpg
02_Fotobuch_El_Arenal__Fotografen_Dennis_Orel_und_Oliver_Kro__ning__El_Arenal__AvEdition__ISBN_978-3-89986-225-6__Preis_39_00_Euro__.jpg
03_Fotobuch_El_Arenal__Fotografen_Dennis_Orel_und_Oliver_Kro__ning__El_Arenal__AvEdition__ISBN_978-3-89986-225-6__Preis_39_00_Euro__.jpg
04_FFotobuch_El_Arenal__Fotografen_Dennis_Orel_und_Oliver_Kro__ning__El_Arenal__AvEdition__ISBN_978-3-89986-225-6__Preis_39_00_Euro___.jpg
05_Fotobuch_El_Arenal__Fotografen_Dennis_Orel_und_Oliver_Kro__ning__El_Arenal__AvEdition__ISBN_978-3-89986-225-6__Preis_39_00_Euro__.jpg

Buchtipps:
Asien, El Arenal und andere Orte

Auf der Suche nach dem Außergewöhnlichen: Christian Schittich hat einzigartige asiatische Food-Locations gefunden, Philip Jodidio die Bauwerke eines Weltstars, und die Fotografen Dennis Orel und Oliver Kröning haben El Arenal mal aus einer ganz anderen Perspektive betrachtet.

Mehr als Chop Suey

Ein großer Buddha am Eingang, viele rote Lampions und goldverzierte Holzschnitzereien: Asiatische Restaurants sahen lange Zeit allerorten ähnlich aus. Ausgestattet mit einer Einheitsdekoration, die gängige Klischees bediente. Diese Lokale gibt es immer noch – doch es kommen immer mehr individuell gestaltete dazu, die eine außergewöhnliche Atmosphäre verströmen, oft mit ganz einfachen Mitteln. Der Band „Asiatisch genießen“ von Christian Schittich hat in Europa und Asien Nudelküchen und Nobel-Restaurants, Sake-Bars und Teehäuser ausfindig gemacht, deren Architektur auf ganz eigene Art einen Bezug zur jeweiligen Kultur herstellt. Der Restaurant- und Reiseguide führt die Leser in klare, abstrakte japanische Häuser genauso wie in verspielte Streetfood-Läden, die mit ihren leuchtenden Farben an Garküchen erinnern. Wissenswertes über die asiatische Küche macht noch mehr Lust, mal wieder „zum Chinesen“ zu gehen.

Christian Schittich: 

Asiatisch genießen. Architektur inszeniert Esskultur, Edition Detail, 

144 Seiten, 39,00 Euro



Gesamtwerk eines Weltstars

Ein Turm, der sich wie der Rumpf eines menschlichen Körpers um die eigene Achse dreht. Eine Brücke, die sich wie ein Gliedertier über das Wasser schiebt: Die Gebäude des Ingenieurs, Architekten, Bildhauers und Künstlers Santiago Calatrava aus Valencia sind unverkennbar – von den Naturzeichnungen Leonardo da Vincis inspiriert, technisch aufwändig umgesetzt, von skulpturaler Wirkung. Er gilt als „Weltstar der Bahnhöfe, Brücken und Auditorien“. Eine Monografie von Philip Jodidio zeigt jetzt das Gesamtwerk des vielseitigen und auch umstrittenen Calatrava, sowohl seine bisherigen Bauten als auch eine Anzahl neuer Projekt – von den olympischen Sportstätten in Athen bis zum Untergrundbahnhof am World Trade Center in Manhattan.

Philip Jodidio: Calatrava. Taschen, 596 Seiten, 39,99 Euro



Strand-Verortung, Strand-Ordnung

Haben Sie die Wimmelbücher von Ali Mitgutsch als Kind auch nicht mehr aus der Hand legen können? Weil Sie immer wieder neue Details entdeckt haben, auf dem Bauernhof, am Hafen, am Bahnhof? Dann wird Sie der Band El Arenal von Dennis Orel und Oliver König verzaubern. Die Fotografen haben den sechs Kilometer langen Strand El Arenal auf Mallorca aus der Vogelperspektive aufgenommen – ein ungewöhnlicher Blickwinkel aufs Strandgeschehen. Aus unzähligen Einzelbildern haben sie technisch ausgefeilte Panoramen zusammengesetzt, auf denen es ebenso viel zu entdecken gibt wie auf den Illustrationen von Ali Mitgutsch. Das wilde Strandleben sieht von oben gar nicht so wild aus, sondern – im Gegenteil – sehr geordnet. Kaum vorstellbar angesichts der 50.000 Hotelbetten, 50 Discos und 15 Balnearios („Ballermänner“), die es in El Arenal gibt.

Dennis Orel, Oliver Kröning: El Arenal, avedition, 120 Seiten, 39,00 Euro

Zurück
Alle Anzeigen
Weiter
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.
Bitte warten