Vitra-Landi-Chair.jpg
Vitra-Landi-Chair_Davy-Table.jpg
Vitra-Landi-Chair_Girard-Decke.jpg
Dedon-DALA_Loveseat.jpg
DEDON_SEAX.jpg
DEDON_TRIBECA.jpg
TRIBU_2014_natal_alu_sofa_2.jpg
TRIBU_2014_natal_alu_sofa_1.jpg
Weishaeupl-Bigfoot.jpg
Weishaeupl-Bigfoot_Gruppe.jpg
Weishaeupl-Balcony_Liegen_lime.jpg
Weishaeupl-Balcony_Liegen_lime2.jpg
Weishaeupl-Balcony_Liegen.jpg
Paola-Lenti-portofino_salone14.jpg
Sonnenschirm-OM-Maci-Zero-Horizont-von-Tucci.jpg

Garten 2015: Die grüne Lounge

Der Frühling kommt, höchste Zeit die Terrasse einzurichten! Die neuen wohnlichen Outdoor-Möbel haben allerlei Funktionen – und bestehen aus robusten, nachhaltigen Materialien. Schließlich möchten wir draußen genauso gut abhängen wie drinnen.

Um sich einen behaglichen Rückzugsort zu schaffen, braucht man heute keine vier Wände mehr. Und auch kein Dach. Sofas und Sessel gehören neuerdings in die Kategorie Gartenmöbel und machen die Terrasse zum zweiten Wohnzimmer. Hier kann mit Freunden und der Familie gegessen, geplaudert und gechillt werden.

2015 machen die Möbel das Leben noch in einer anderen Hinsicht bequem: Je nach Situation und Platz sind sie multifunktional einzusetzen und modular zusammenzustellen. Wie der neue Loveseat der Dala-Kollektion von Dedon mit ausklappbaren Rädern und eingebautem Schwenktisch. Oder das Sofasystem Natal von Tribù, für das man 13 verschiedene Elemente zur Auswahl hat.

Für alle, die Sofainseln zu mächtig finden, gibt es Sessel wie den originellen Big Foot von Weishäupl. Noch schmaler, aber nicht weniger schön, sind die neuen Stühle und Liegen, die auch auf dem Balkon Platz finden. Der Landi-Stuhl von Vitra oder die Liege Balcony von Weishäupl können, wenn sie nicht gebraucht werden, sogar platzsparend gestapelt werden.

Natürlich sollen die Möbel bitteschön outdoor-geeignet sein. Auch dafür finden die Hersteller Lösungen. Die wetterfesten Stoffe bestehen etwa aus Nanomaterialien, deren eingesetzte Nanopartikel eine wasser- und schmutzabweisende Wirkung haben und die Sonnenstrahlen ähnlich wie Sonnencreme absorbieren. Die Polsterfüllung ist wiederum aus Schaumstoff mit einer offenen Zellstruktur, aus der Wasser ungehindert austreten kann. Unter dem Kissen findet man 2015 oft Möbel aus Teak oder geflochtenen Polyethylenfasern, die wetterfest und UV-beständig sind. Die Kunststofffaser punktet auch bei der Nachhaltigkeit: Für die Dala-Kollektion von Dedon wird zum Beispiel eine Mischung aus recycelten Lebensmittelverpackungen und recyceltem Polyethylen verwendet. So zieht in den Garten auch noch das gute Gewissen ein.

Zurück
Alle Anzeigen
Weiter
We use cookies in order to improve your surfing experience. If you stay on the website, you accept the cookie policy.
Please wait