Stuhl-Indocchine-und-Tisch-Mexique-von-Cassina.jpg
Stuhl-Indocchine-und-Tisch-Mexique-von-Cassina_1.jpg
Bugholzstuehle_Pure_Materials_Thonet_02.jpg
Bugholzstuehle_Pure_Materials_Thonet_01.JPG
Kvadrat-_Nebula_-Design-Alfredo-Haeberli-Foto-Jonas-Kuhn.jpg
Kavadrat-_Lasagne_-Philippe-Nigro-_R_-Casper-Sejersen.jpg
Kvadrat-_Day-Bed_-Muller-van-Severen-_R_-Casper-Sejersen.jpg
Systexx_Tapete-mit-dreidimensionalem-Muster-von-Hadi-Teherani_3.jpg
Systexx_Tapete-mit-dreidimensionalem-Muster-von-Hadi-Teherani_4.jpg
Systexx_Tapete-mit-dreidimensionalem-Muster-von-Hadi-Teherani_2.jpg
Systexx_Tapete-mit-dreidimensionalem-Muster-von-Hadi-Teherani_1.jpg
Systexx_Tapete-mit-dreidimensionalem-Muster-von-Hadi-Teherani_5.jpg
Systexx_Tapete-mit-dreidimensionalem-Muster-von-Hadi-Teherani_6.jpg

Berühren und begreifen

Ein Stuhl aus naturbelassenem Holz, ein flauschiger Teppich, eine dreidimensionale Tapete – unser Tastsinn ist wieder gefragt. Möbel sind heute ein erspürbares Erlebnis für alle Sinne dank ursprünglicher Materialien und althergebrachter Handwerkstechniken.

“Warm” und “weich” sind die Adjektive, die einem durch den Kopf gehen, wenn man über Möbelmessen und durch Designateliers geht. Und so möchte man sogleich vom abstrakten Denken zum konkreten Materiellen kommen und die neuen Möbel anfassen. Tische und Stühle aus natürlichen Materialien mit strukturierten Oberflächen, die berührt werden wollen – und berühren. Vorbei sind die Zeiten, als eine puristische Optik das Maß aller Dinge war und spiegelglatte Flächen dominierten. Der Trend, sich zurückziehen und rundum wohlfühlen zu wollen, das “Homing”, führt zu einer neuen wohnlich-sinnlichen Einrichtung. Und so sind Holz, Wolle, Felle und Leder angesagt.


Zahlreiche Hersteller haben die gewachsenen Werkstoffe und ihre traditionelle handwerkliche Verarbeitung wiederentdeckt. So hat Thonet seinen Bugholzklassikern in der Pure-Materials-Edition mit naturbelassenem Eschenholz und markant-narbigem, vegetativ gegerbtem Leder eine intensive Haptik mitgegeben. Cassina ließ die Entwürfe von Charlotte Perriand als Reedition in Holz wiederauferstehen, die hochwertige Schreiner-Handwerkskunst darstellen. Zur “Haptisierung” der Wohnräume passt, dass auch Teppiche wieder en vogue und in einer großen farblichen wie materiellen Vielfalt zu haben sind. Sogar Tapeten folgen diesem Trend: Hadi Teherani hat welche mit einem dreidimensionalen Muster entworfen. Anfassen unbedingt erwünscht!

Zurück
Alle Anzeigen
Weiter
We use cookies in order to improve your surfing experience. If you stay on the website, you accept the cookie policy.
Please wait