Dedon.JPG
Poltrona_Frau.jpg
ClassiCon_Pegasus_Home_Desk.jpg
Wallaper_Handmade_Leclettico_DSC04734.JPG
Vitra_Vasen_Design_Hella_Jongerius.jpg
Artichoke_Safe__Design_David_Nicolas_fuer_Agresti.jpg
Cirkel_tables_Milia_Seyppel_photo_Silke_Zander.jpg
Colosseum_Lounge_Chair_von_Werner_Aisslinger.jpg
Spazio_Rosanna_Orlandi_Take_Kago_Jo_Nagasaka_fuer_Ichiro_Design.jpeg
Spazio_Rosanna_Orlandi_Jo_Nagasaka_fuer_Ichiro_Design.jpeg

Handwerk’s back

Die Renaissance der Handarbeit ist unübersehbar: In Zeiten der industriellen Massenproduktion mit Designanspruch, gewinnt das Handgefertigte, die Manufakturarbeit an besonderem Wert.

Natürliche Materialien, von Experten handwerklich in zeitgenössischen Formen perfekt verarbeitet – das mögen Kunden und sie sind bereit dafür zu bezahlen.


Weil man den Wert an jeder Naht, an jeder Kante erkennt – wie bei den Stücken von Italiens besten Ledermeistern für Poltrona Frau. Weil das Material lebt und weil jeder Nutzer die Sinnlichkeit spürt, die in dem Möbel steckt. Der Berliner Designer Werner Aisslinger beispielsweise hat nach Mailand seine Europe Collection mitgebracht, für die er sich alter europäischer Handwerks- und Gestaltungstraditionen bedient.

Das hat beileibe nichts mit Nostalgie zu tun oder Furcht vor der Zukunft.

Das ist nur ein Besinnen auf die Kunst des Handwerks, eingesetzt für wirklich Neues. Geschreinertes, Geflochtenes, Gewebtes, Geschmiedetes, Mundgeblasenes, Getöpfertes – traditionelle Fertigungsmethoden lassen sich auf moderne Formen genauso anwenden wie auf traditionelle. Man muss sie nur einzusetzen wissen, das Material und seine Eigenschaften kennen.


In der Zusammenarbeit mit alten Meistern entstehen dann ganz schnell außergewöhnliche Dinge, die oft auch noch eine ästhetische Überlieferung in sich tragen. Ethno-Formen und -Motive bekommen so eine neue, zeitgenössische Identität – hervorragend demonstriert in der "Handmade"-Sonderausstellung des britischen Wallpaper-Magazins in der Leclettico-Galerie mit exquisiten Beispielen vom Wäscheständer über Lautsprecher, bis zum Tresor oder "SKID’ Side table and bench" von Sebastian Herkner und Caesarstone.

Zurück
Alle Anzeigen
Weiter
We use cookies in order to improve your surfing experience. If you stay on the website, you accept the cookie policy.
Please wait