D3-Concept_Ordnungshalber_Christoph-Goechnahts.jpg

[D³] Contest 2014

Die imm cologne bietet nicht nur renommierten Ausstellern eine Showbühne, sie bildet auch eine Plattform für noch junge Design-Talente, die sich mit ihren innovativen Ideen der Fachjury stellen. Wir stellen Ihnen die Gewinner vor.

Bereits zum elften Mal in Folge veranstaltete die imm cologne zusammen mit dem Rat für Formgebung einen der international renommiertesten Design-Wettbewerbe für junge Gestalter, die noch im Studium sind oder gerade erst die Universität verlassen haben. Dabei wurden die drei besten Entwürfe von einer hochkarätig besetzten internationalen Fachjury mit dem „Interior Innovation Award“ ausgezeichnet.


Platz eins belegte Christoph Goechnahts mit „Ordnungshalber“, einer Neuinterpretation der Shaker*-Hakenleiste von ca. 1880. Das Objekt verläuft wie seine Vorlage raumumlaufend und teilt es horizontal in einen oberen und unteren Teil. Die Leiste wird frei mit Keilhaken, Tablaren oder Kistchen bespielt, während ihre Profilierung dazu einlädt, Pläne und Plakate aufzuhängen sowie Platz für Kleider, Bücher, Bilder und Deko bietet.


*Christliche Freikirche in den USA, ab Mitte des 18. Jahrhunderts


Platz zwei ging an das geschuppte interaktive Trennwandsystem „reverso“ von Yann Mathys. Der Rahmen wurde so zugeschnitten, dass sich die Schuppen, die je nach Position unterschiedlich auf Lichteinstrahlung reagieren, per Hand oder Rakel einstellen lassen. „reverso“ gibt es in verschiedenen Größen und lässt sich aufgrund der verstellbaren Befestigung an unterschiedliche Bedürfnisse anpassen. Das System ist das Ergebnis eines Forschungsprojekts zum Material Papier und ist dank der Verarbeitung von Tyvek strapazierfähig und langlebig.


Platz drei heimste Lena Schlumbohm mit ihrem Entwurf „Jella“ ein – einer Leuchte, die aus einem stählernen Standfuß und einem flexibel daran zu befestigenden beweglichen Leuchtarm besteht. Mit ihr lassen sich verschiedenste Arbeitsplatzsituationen individuell beleuchten – von der klassischen Bürosituation über das semiprofessionelle Homeoffice bis hin zum privaten Arbeitsplatz.

D3-Concept_Ordnungshalber_Christoph-Goechnahts.jpg
D3-Concept_reverso_Yann-Mathys.jpg
Zurück
Alle Anzeigen
Weiter
We use cookies in order to improve your surfing experience. If you stay on the website, you accept the cookie policy.
Please wait