Design_House_Stockholm_the_Greenery____PR.jpg
Design_House_Stockholm_Greenhouse_Grow_WickAsh____PR.jpg
Design_House_Stockholm_Greenhouse_Ash-Packshot-Front-___PR.jpg
Design_House_Stockholm-Greenhouse_Ash-Packshot-Side2-___PR.jpg
Design_House_Stockholm-Greenhouse_Ash-Packshot-TopPart-___PR_.jpg
Produkte_Schramm_Home_of_sleep____PR.jpg
Tee-Beautiful-Day2____PR_.jpg
Linen_Spray-Cashmere-high-16-04____PR.jpg
Raumparfum-Lotus-2_____PR.jpg

Das Veggie-Wohnzimmer

Lebendiges Grün gehört heute wieder ganz selbstverständlich zum Interior Design und bedeutet viel mehr als eine Renaissance der Topfpflanzen. Mit ihrem Comeback setzen Zimmerpflanzen attraktive Akzente und sorgen nebenbei für eine Verbesserung des Raumklimas.
„Greenery“ heißt die Trendfarbe des Jahres 2017, und Vegetation ist tatsächlich ein wichtiges Thema geworden. Das gilt nicht nur für Accessoires, Wände und andere Farbakzente im heimischen Ambiente, sondern auch für lebendige organische Gestaltungselemente im Heim. Lebendiges Grün gehört heute wieder ganz selbstverständlich zum Interior Design und bedeutet viel mehr als eine Renaissance der Topfpflanzen. Pflanzen sind zum Designobjekt avanciert, setzen attraktive Akzente und sorgen nebenbei für eine Verbesserung des Raumklimas. Auch auf die Atmosphäre eines Raumes hat Begrünung Einfluss. Es ist nachgewiesen, dass frisches Grün die Stimmung hebt und das Lebensgefühl verbessert. Im Winter wirken Pflanzen sogar wie Luftbefeuchter, denn sie geben über 90 Prozent des Gießwassers wieder an die Raumluft ab – eine Wohltat in der Heizungsluft und zugleich wirksam gegen schwebende Staubpartikel. Aktuelles Interior Design inszeniert Pflanzen im Zimmer wie kleine Kunstwerke: Sein Mini-Gewächshaus entwarf das Bangkoker Designerduo „Atelier 2+“ ursprünglich für die „Handmade Exhibition“ des Magazins „Wallpaper“. Erhältlich ist er heute über das Stockholm Design House, ein Klein-Garten, winzig genug fürs Wohnzimmer, doch ausreichend groß für einen Liliput-Landschaftsgarten. Inspiriert von japanischer Bonsai-Kunst, wirkt das „Greenhouse“ auf seinem Gestell wie ein Schrein, in dem das Grün besonders prominent zur Geltung kommt. Noch konsequenter das grüne Plädoyer des Bettenherstellers Schramm: Dort rät man Kunden zu Lavendel, Aloe Vera, Rosa Jasmin, Sansevieria und Ficus im Schlafzimmer – alles für die perfekte nächtliche Ruhe.
Zurück
Alle Anzeigen
Weiter
Bitte warten